Das Spiel der kurzen Wörter

Was ist so besonders an Quiddler?

Quiddler ist ein wunderbares Wortspiel, das sich flüssig und schnell spielt.  Quiddler besitzt ganz besondere Voraussetzungen, die nur wenige Wortspiele aufweisen können.  Mit seinen aussergewöhnlichen Karten spornt es den Spieler an, durch kombinieren von Buchstaben Wörter zu bilden.  Man muss mit allen Karten auf der Hand Wörter bilden und dabei versuchen, die Buchstaben mit den höchsten Punktzahlen zu verwenden.  Bereits in der ersten Runde ist Quiddler eine Herausforderung wo nur drei Karten gegeben werden, sodann vier, bis zu zehn Karten in der letzten Runde.  Es gibt jeweils einen 10–Punkte Bonus für das längste Wort und die meisten Wörter, die ein Spieler in jeder Runde auslegt.  Die durchschnittliche Spieldauer beträgt 20 – 40 Minuten.        

Auch wenn man davon ausgeht, dass immer der/diejenige mit dem grössten Wortschatz gewinnen wird, ist dies bei Quiddler nicht der Fall.  Hinzu kommt der Effekt der visuellen Wahrnehmung, wobei man versucht, die Karten mit den höchsten Punktzahlen zu kombinieren, anstatt gleich das zuerst gefundene Wort auszulegen.  Ebenso gefragt ist Strategie.  Spieler die oft gewinnen, legen meist nicht bei der ersten Gelegenheit aus; andererseits, manchmal legen sie so schnell als möglich aus.  Sie haben immer die Möglichkeit im Auge, wie man den Bonus für das längste Wort oder den für die meisten Wörter bekommt.

Das Spiel ist sowohl für Leseanfänger als auch für besondere Wortspiel–Spezialisten geeignt.  Junge Leute erfreuen sich besonders an Quiddler, weil sie durch bilden kurzer Wörter gewinnen können.  Als Resultat erhält man den Bonus für die meisten Wörter, indem man Wörter wie zB.: Zoo, ist. von, etc. bildet.  Liebhaber von langen Wörtern jedoch, sehen sich herausgefordert auch noch den Bonus für das längste Wort zu bekommen.

Die ebenfalls enthaltene Solitaire Spielregel bringt dem Spieler endlose Stunden der Herausforderung im Finden von Wörtern.  Obwohl sich jede Runde schnell spielt (ungefähr 15 – 20 Minuten), gibt es Spieler, die immer wieder von neuem beginnen.